Ein Kommentar zu “Wilkommen

  1. Sehr geehrte Mitarbeiterinnen der Beauty Werkstatt,
    ich durfte gestern meinen Groupon-Gutschein für eine Ganzkörpermassage einlösen. Ich weiß, dass Groupon GS günstig angeboten werden und man deshalb möglicherweise nicht eine überdurchschnittliche Behandlung etwarten kann, aber ich möchte mich einmal zu meiner gestrigen „Wellnessstunde“äußern. Dabei möchte ich überhaupt nicht die Fähigkeiten meiner Masseurin in Frage stellen- sie war gut und hat ihr bestes gegeben. Aber ich muss mich sehr negativ über das Drumherum äußern. Es war im Behandlungsraum sehr kalt. Aiuf Nachfrage hieß es, die Heizung würde nicht richtig funktionieren. Das war völliger Blödsinn, da ich nach der Behandlung die Heizung versucht habe aufzudrehen, was auch prima funktioniert hat. Ich hatte also während der Behandlung eiskalte Hände und Füße und fror auch insgesamt sehr.
    Ich war auch entsetzt über die hygienische Ausgangssituation. Die Liege war mit einer Plüschdecke belegt. Nur im Schulterbereich und an den Füßen lag ein kleines Handtuch. Ich lag also mit meinem nackten Körper auf dieser Plüschdecke, die zuvor sicher schon mehrfach verwendet wurde. Die Aussparung für das Gesicht war nicht wie üblich mit Zellstoff ausgelegt, ich musste meinen Kopf dort so reinlegen. Keine Ahnung, ob vorher desinfiziert worden war.
    Der Blick von oben ließ nichts Gutes erahnen- der Boden war schmutzig, ein ebenso schmutziger Rollhocker stand halb unter der Liege und ließ mich wieder nicht gerade entspannen.
    Es gab Musik – viel zu laut. Keine Kerze oder sonstige freundliche Deko konnten zum Entspannen beitragen.
    Alles in allem war ich froh als die Zeit um war und ich mich schnell wieder anziehen konnte. Nachdem ich den Raum verlassen hatte sah ich im gegenüber liegenden Raum ein Ambiente, was dem einer schönen Wellnessmassage entsprach: schöne Farben, Kerzen, Wärme….
    Liebe Mitarbeiterinnen, wenn ihr neue Kunden werben wollt, gebt euer Bestes. So etwas wie gestern will sicher niemand haben. Schade.
    Viele Grüße.
    Ute Schneider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*